In schweren Zeiten positiv bleiben

Noch nie dagewesene Einschränkungen durch die aktuelle Corona-Krise machen Angst. Angst vor dem Ungewissen, Angst sich oder seine Mitmenschen anzustecken und Angst, dass das Leben nie wieder so wie früher sein wird. Diese Angst beeinflusst den Gemütszustand und bringt Negativität mit sich. 

Gerade in Zeiten wie diesen ist es nochmals wichtiger achtsam durchs Leben zu gehen und sich auf die positiven Seiten zu konzentrieren. Dabei kann das Führen eines Tagebuchs ungemein helfen. Ich versuche Normalität beizubehalten und plane deshalb meine Woche ein wenig im Voraus. Dies mache ich in meinem Tagebuch um dadurch auch mehr Struktur im Alltag zu haben. Der Alltag ist aktuell nämlich nicht alltäglich. Die Kinder sind zu Hause, das Haus soll nur für Lebensmitteleinkäufe oder andere wichtige Besorgungen verlassen werden und soziale Kontakte haben wir eingestellt. Wenn man sich das so vor Augen hält gibt es im ersten Moment vielleicht nicht viel Positives zu berichten. 

Aber genau auf die positiven Dinge im Alltag fokussiere ich mich. Wir haben aktuell die Chance zu entschleunigen, viel Zeit mit den Kindern zu verbringen und unerledigte Aufgaben im und rund ums Haus abzuarbeiten. 

Wichtig ist es, dass wir uns alle an die Empfehlungen der Regierung halten, alle Zuhause bleiben und so Personen schützen, die durch den Coronavirus ernsthaft erkranken können und damit auch das Gesundheitssystem erhalten. Denn wenn alle Gleichzeitig medizinische Betreuung brauchen, weil alle gleichzeitig erkrankt sind, wird es schwierig das System weiterhin so gut funktionierend aufrecht zu erhalten. Vertraut darauf, dass auch diese Krise vorbeigeht und wir alle gestärkt daraus hervorgehen!

Demzufolge #Stayathome und besinnt Euch auf das Positive, denn jeder noch so schlechte Tag hat seine positiven Seiten und diese könnte ihr auch super täglich ins #HappyMeDiary eintragen. 

Was ich aktuell eintrage seht ihr täglich auf Instagram @annabirdie – ich freue mich wenn wir die Zeit gemeinsam meistern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.